Neuer Inhalt (1)
Erstellungsdatum

Sprechstunde in der Apotheke

KRY.se und LloydsApotek bauen ihre Partnerschaft aus und ermöglichen es Patienten, sich in Apotheken von Ärzten beraten zu lassen. Alles läuft ab wie bei einer normalen Sprechstunde, abgesehen von einem kleinen Detail: Diagnose und Beratung erfolgen per Videoverbindung. Dank der kurzen Wartezeiten finden diese in Apotheken stattfindenden Sprechstunden ihren Platz im geschäftigen Alltag der Menschen.

Im Frühjahr 2015 gingen LloydsApotek und die digitale Gesundheitsplattform KRY.se eine strategische Partnerschaft ein. Dabei war das erklärte Ziel, Diagnosen, Rezepte und Arzneien über das Internet verfügbar zu machen. Diese Initiative wird nun weiter ausgebaut, um es den Menschen zu ermöglichen, sich in Apotheken via Videoverbindung von Ärzten beraten zu lassen. Nach der Beratung können die Patienten ihre Arzneimittel direkt in der Apotheke abholen.

Wir sind der Ansicht, dass mehr Digitalisierung und ein verbesserter Zugang der Schlüssel zur Zukunft des Gesundheitswesens sind.

Fredrik Ljungström, Marketing and Sales Director bei LloydsApotek

Er ergänzt: "Wenn ärztliche Beratung und Arzneien online verfügbar sind, ist es einfacher für Patienten, sich aus der Ferne und gemäß ihren Anforderungen beraten zu lassen.“

LloydsApotek führt das Konzept für ärztliche Beratung in zehn Apotheken in Schweden ein. Die Patienten haben dann die Möglichkeit, sich in zu diesem Zweck eingerichteten Räumen via Videoverbindung von einem Arzt beraten zu lassen. Das Konzept ist eines von vielen Projekten, mit denen auf digitale Gesundheitsberatung aufmerksam gemacht werden soll.

Das Interesse an E-Health wächst, und der Einsatz digitaler Technologien wird sich in Zukunft zu einem wichtigen Teil des Gesundheitswesens entwickeln. Wir glauben, dass durch unsere verstärkte Präsenz in den Apotheken von LloydsApotek viele Menschen entdecken werden, wie flexibel auf Dienstleistungen über die Online-Gesundheitsplattform zugegriffen werden kann“, so Johannes Schildt, CEO von KRY.se.

KRY.se zählt zu den Vorreitern im Bereich E-Health und begann im Frühjahr 2015 damit, digitale Gesundheitsberatung anzubieten. Die Dienstleistung richtet sich an Kinder und Erwachsene mit Beschwerden und Symptomen, die aus der Ferne diagnostiziert werden können. Derzeit zählt KRY.se landesweit etwa 10.000 Benutzer. Die Wartezeiten für Sprechstunden via KRY.se sind um einiges kürzer als bei herkömmlichen Gesundheitszentren. Auch unangekündigte Besuche sind möglich. So soll sichergestellt werden, dass die Patienten schnellstmöglich professionelle Betreuung erhalten.

In diesen Apotheken sind Sprechstunden via Videoverbindung verfügbar

Stockholm: Högdalen, Lidingö, Sankt Eriksplan, Rosenlundsgatan, Torsplan, Flemingsberg.
Göteborg: Friggagatan, Strängnäs, Insjön und Jönköping.

So funktioniert das System

  • Die Patienten melden sich mit ihrer persönlichen Kennung an und bestätigen ihre Identität über das Mobile-BankID-System. Anschließend beschreiben sie ihre Symptome oder stellen Fragen.
  • Die Sprechstunde findet via Videoverbindung statt und dauert wie in einem herkömmlichen Gesundheitszentrum 15 Minuten.
  • Der Arzt stellt fest, ob Arzneien verschrieben werden müssen, ob der Patient an einen Facharzt überwiesen werden muss und/oder ob ein ärztliches Attest ausgestellt werden soll.
  • Im Anschluss erstellt der Arzt wie bei einer normalen Sprechstunde ein Protokoll des Beratungsgesprächs.
  • Der erste Termin ist kostenlos. Anschließend werden 299 SEK pro Beratung in Rechnung gestellt.
  • Nach der Beratung können die Patienten die verschriebenen Arzneien direkt in der Apotheke abholen. Alternativ können sie diese auch auf Lloydsapotek.se bestellen und nach Hause liefern lassen.