img - Norway Hunting high and low
Erstellungsdatum

Intensive Suche nach Apothekern

Der ständige Mangel an Apothekern in Norwegen verlangt nach innovativen Methoden, um das Interesse potentieller Kandidaten zu wecken. Die Personalabteilung von NMD/Vitusapotek hat einen cleveren Plan entwickelt und umwirbt die Master-Studenten der Universität von Tromsø mit einer regelrechten Charme-Offensive. Und es funktioniert, wie NMD-Kommunikationschef Stein Sjølie berichtet.

Wir befinden uns auf einer Einstellungsveranstaltung in Tromsø. 20 Master-Studenten sollen davon überzeugt werden, dass Vitusapotek der beste Ort ist, um in der Pharmazie Karriere zu machen. Nachdem wir ihnen vier Stunden lang alle Vorteile schmackhaft gemacht haben, geben wir ihnen das kleine Extra – eine ziemlich ungewöhnliche Erfahrung, die dafür sorgt, dass das, was besprochen wurde, in lebendiger Erinnerung bleibt.

Perfekte Voraussetzungen

Das Tromsø Wilderness Centre, wo wir den Tag verbringen werden, ist ein herrlicher Ort. Es ist der 20. Januar und bis sich die Sonne wieder blicken lässt sind es nur noch ein paar Stunden, morgen wird das Ende der Polarnacht eingeläutet. Minus 10 Grad lassen alles unter den Füßen knirschen und der Himmel bietet ein Farbspektakel an Pastelltönen, wie man es nur nördlich des Polarkreises zu sehen bekommt. Ein perfektes Setting.

img - Norway Hunting high and low 1

Vor dem Hintergrund 300 bellender Alaska-Huskys und dem Blick auf einen wunderschönen Bergabhang, der durch alle Fenster des hellen Konferenzraums zu sehen ist, geben wir einen kurzen Abriss über die 55-jährige Geschichte von NMD.

Wir treffen auf den ersten Kunden der Vitusapotek, wir amüsieren uns über die antiquierte Arbeitskleidung, alle sind sich einig, dass sich die Einrichtung der Apotheken drastisch verändert hat, denn EPN (European Pharmacy Network) ist ein Konzept, das sie alle kennen: Vitusapotek Pyramiden, die coolste Apotheke der Stadt, wurde im Dezember 2014 eröffnet.

Partnerbörse

Wir zitieren Marc Owen, den Vorstandsvorsitzenden von Celesio, mit der wichtigen Aussage, dass es im Umgang mit den Kunden keine Kompromisse bei der Qualität geben darf. In einem kurzen Quiz lernen wir NMD aus der Perspektive der Besitzer kennen und kommen dann auf das zu sprechen, worum es heute geht, denn „Einstellungsveranstaltungen wie die heutige sind Partnerbörsen, bei denen wir erst einmal etwas Smalltalk betreiben müssen, bevor wir uns näher kennenlernen ... und schließlich vielleicht zusammenkommen?“

Positiver Beitrag

Charlotte Nikolaisen Brogård, Apothekerin bei der Vitusapotek Helsehuset in Tromsø, steuert anschließend die interessante und unterhaltsame Geschichte ihres Aufstiegs in das Management bei.

„Was braucht Ihr Eurer Meinung nach zum Glücklich sein? Ist das Gehalt wichtig? Die Tätigkeit selbst? Das Umfeld? Karrieremöglichkeiten? Das Ansehen? Interessieren euch akademisch herausfordernde Aufgaben? Seid Ihr bereit, alles zu lernen, was Ihr an der Uni nicht gelernt habt? Wisst Ihr, was es heißt, Tag für Tag acht Stunden am selben Ort zuzubringen?“ fragt sie und erzählt, wie wichtig für sie die Betreuung, Unterstützung und Hilfe, die sie bei Vitusapotek erhalten hat, bei den Entscheidungen waren, dies sie auf ihrem Karriereweg treffen musste. Charlotte ist ohne Frage eine sehr gute Botschafterin.

Mutig

Die Studenten werden in drei Gruppen aufgeteilt und sollen unsere drei Kollegen mit Fragen herausfordern, die diese versprechen ehrlich zu beantworten. Und wir sind überzeugt, dass das ein eine erfolgreiche Aktion war, denn sie hinterließ bei den Studenten folgende Eindrücke:

„Kundenwerte sind das Wichtigste. Aktive Gruppe. Zufriedenheit steht im Zentrum. Flexibel. Gut vorbereitet. Vielseitig. Einzigartig .Ehrlich bei dem, was uns erwartet. Freundlich – hier und in der Apotheke. Gutes Arbeitsumfeld. Vielfältige Aufgaben. Sicherheit in der Abwicklung. Apotheker ist eine spannende Tätigkeit. Und, was sie hier heute gemacht haben, war mutig.“

Exotisches Finale

Die Fortsetzung findet in der Januarkälte statt, eingepackt in die unerlässliche Winterbekleidung, wo 10 Hundeteams unsere Aufmerksamkeit auf sich ziehen – vier von ihnen werden von den Studenten geführt – und gemeinsam machen wir uns auf den Weg in die wunderschöne Landschaft rund um Tromsø.

Das Panorama verzückt selbst reservierte Menschen. Und wir hoffen natürlich, dass die Assoziation, die die Teilnehmer mit Vitusapotek haben, in dieselbe Richtung gehen. Denn das Feedback danach war eindeutig. „Daran werden wir noch sehr lange denken!“