Erstellungsdatum

Community Heroes: Tolle Projekte unterstützt von unseren Kollegen

Kollegen aus ganz Europa haben erneut bewiesen, dass sie Helden des Alltags sind, indem sie nicht nur bei ihrer Arbeit ihr Bestes geben, sondern auch großartige gemeinnützige Initiativen in ihrer Freizeit unterstützen. Aus über 20 Bewerbungen geben wir heute die drei Gewinner des McKesson Community Heroes Programms 2018 bekannt. Herzlichen Glückwunsch an diese drei tollen Kollegen!

Bessere Gesundheit für unsere Gesellschaft zurück nach oben

Bessere Gesundheit für unsere Gesellschaft

Nachhaltige Unterstützung für Tansania

Unser Community Hero in der Kategorie "Bessere Gesundheit für unsere Gesellschaft" kommt aus Norwegen. Marion Steigedal ist Mitarbeiterin bei Vitusapotek in Orkedalen und gründete ein Projekt zur langfristigen Unterstützung eines Dorfes namens Shimbwe in Tansania.

Während eines längeren Aufenthalts in Tansania wurde sie sich der Bedürfnisse der Menschen vor Ort bewusst und beschloss, ein eigenes Projekt zu gründen. Bislang konnten im Rahmen des Projektes 13 Häuser gebaut werden und es wurde Schulgeld für 30 Kinder mit Spendengeldern aus Norwegen bezahlt. Für Marion hängt die Zukunft des Dorfes stark von der Ausbildung der Kinder ab, weshalb sie auch den Schulen bei kleinen Investitionen, wie beim Kauf von Projektoren und Schulbüchern, hilft.

IMG - Heroes Steigedal

Marion sagt, dass die Arbeit in Tansania keine leichte Aufgabe war, da sie mit kulturellen Unterschieden wie Sprache und Arbeitseinstellung umgehen musste. Trotzdem haben sich die Erinnerungen und Erfahrungen, die sie mitnahm, mehr als gelohnt: "Man trifft so viele nette Menschen und lernt wirklich, die Dinge anders zu sehen. Man lernt dankbar zu sein für das Wasser und die Toilette im eigenen Haus, für das tägliche Essen, für die guten Schuhe und das eigene Auto", sagt sie. In Tansania zu leben und Zeit mit den Menschen dort zu verbringen, hat Marion geholfen, die kleineren Dinge im Leben, wie Harmonie und weniger Stress, zu schätzen und weniger Wert auf materielle Güter zu legen.

Um die Ausbildung der Kinder in Shimbwe weiter zu fördern, wird ein Betrag in Höhe von 2.500 Dollar (in lokaler Währung) an das Projekt von Marion gespendet.

Was mir an meinem Projekt am meisten gefiel, war zu sehen, wie glücklich die Menschen waren, denen ich geholfen habe. Besonders die, die ein neues Zuhause bekommen haben: Ein besonderer Moment war, als eine der Familien ein kleines Mädchen bekam, nur wenige Tage nachdem sie in ihr neues Haus eingezogen waren, und sie nannten sie Marion, um zu zeigen, wie dankbar sie waren.

Marion Steigedal, Vitusapotek Orkedalen
Bessere Gesundheit für unseren Planeten zurück nach oben

Bessere Gesundheit für unseren Planeten

Refood - Vermeidung von Nahrungsmittelverschwendung

Der Community Heroes Award in der Kategorie "Bessere Gesundheit für unseren Planeten" geht an Maria João Martinho, die bei OCP in Portugal arbeitet. Maria arbeitet ehrenamtlich für Re-food, einem gemeinnützigen Projekt, das als Maßnahme gegründet wurde, um die Weitergabe von Lebensmittelresten an hungrige Menschen zu erleichtern. Gemeinsam mit anderen Freiwilligen sammelt Maria täglich Lebensmittel aus Cafés, Restaurants und Lebensmittelläden ein, die sonst weggeworfen würden, und liefert sie an Obdachlose, Arbeitslose oder andere Menschen in Not. In den letzten sieben Jahren hat sich das Projekt von einer lokalen Initiative zu einer exponentiell wachsenden Bewegung entwickelt, die 6.500 Freiwillige beschäftigt, die 5.500 Bedürftige mit 84.000 Mahlzeiten pro Monat versorgen.

Re-food hat dabei drei wichtige Aufgaben: unnötige Nahrungsmittelverschwendung zu beenden, den Hunger in den Städten einzudämmen und die lokale Gemeinschaft zu stärken. So soll es allen Lebensmittelproduzenten, Menschen, Institutionen und Unternehmen in den Vierteln ermöglicht werden, sich an dem Projekt zu beteiligen. Die globale Vision ist es, dieses Projekt in allen Vierteln und in allen Städten der Welt zu etablieren.

IMG - Heroes Martinho

Um die Arbeit in den Zentren aufnehmen zu können, mussten sich alle Freiwilligen an neue Arbeitsweisen gewöhnen und etwas über Hygiene und Lebensmittelsicherheit lernen. Maria beschreibt dies als eine herausfordernde Zeit. Auch jetzt noch begegnet sie Herausforderungen und unerwarteten Situationen in ihrem Alltag, doch für sie überwiegen die bereichernden Erfahrungen: Maria schätzt an ihrer Freiwilligenarbeit am meisten, dass sie bedürftige Personen einen Unterschied machen kann, sei es ein noch so kleiner.

Für die großartige ehrenamtliche Arbeit und ihr Engagement einen Unterschied zu machen, erhält Re-food einen Zuschuss von 2.500 Dollar (in lokaler Währung).

Es ist ein gutes Gefühl, Teil eines Projekts zu sein, das darauf abzielt, die Nahrungsmittelverschwendung in den Gemeinden zu reduzieren und gleichzeitig das Wohlbefinden der Menschen in Not zu verbessern. Letztendlich tut es gut, sich an das Lächeln, die Dankbarkeit der Menschen, denen wir helfen, und die guten Momente, die wir miteinander teilen, zu erinnern.

Maria João Martinho, OCP Portugal
Bessere Gesundheit für unsere Patienten zurück nach oben

Bessere Gesundheit für unsere Patienten

Unterstützung für Familien in Not

Unser Community Hero in der Kategorie "Bessere Gesundheit für unsere Patienten" ist Leonora Kinsella. Sie ist Mitarbeiterin bei United Drug in Irland und engagiert sich ehrenamtlich als Treuhänderin und Vorsitzende von Hugh's House, einer irischen Organisation, die Familien von Kindern, die langfristig stationär in zwei örtlichen Krankenhäusern untergebracht werden, eine Unterkunft bietet. Die Organisation ermöglicht es den Familien, in der Nähe ihrer Kinder zu leben, während sie sich einer langfristigen medizinischen Behandlung unterziehen, und hilft ihnen, sich bis zu einem gewissen Grad zu Hause zu fühlen.

IMG-Heroes Kinsella

Jedes Zimmer des Hauses hat eine besondere Bedeutung für die Familien und wurde von Leonora gemeinsam mit einem engagierten Team von Freiwilligen renoviert und eingerichtet, die den Familien die Unterstützung bieten, die sie in einer so schwierigen Zeit benötigen. "Allein für die Tatsache, dass Eltern während ihres Aufenthaltes in Hugh's House keine Kosten auf sich nehmen müssen, lohnt sich unsere Arbeit", sagt Leonora.

Das Projekt hat nicht nur bei unseren Kollegen von McKesson Europe, sondern auch bei der McKesson Corporation und McKesson Canada großen Eindruck hinterlassen. Deshalb wurde Leonora als Global Community Hero in der Kategorie "Bessere Gesundheit für unsere Patienten" ausgewählt. Herzlichen Glückwunsch! Ein Zuschuss von 5.000 Dollar (in lokaler Währung) wird an Hugh's House gespendet, um die Familien in dieser schweren Zeit weiter zu unterstützen.

Ich erlebe viele bewegende Momente während meiner Zeit mit Hugh's House, vor allem wenn ich Eltern treffe und ihre Geschichten höre und wie Hugh's House ihnen geholfen hat und es ihnen ermöglicht hat, Zeit mit ihren Kindern zu verbringen. Eine besondere bewegende Erfahrung war es, als ich eine Gruppe von 30 Radfahrern beim „Mizen to Malin Head cycle“ unterstütze, die für Hugh's House teilnahmen. Entlang der Strecke trafen wir viele Familie,n die herauskamen, um den Radfahrern zu danken und ihnen ihre Kinder vorzustellen, denen sie geholfen hatten.

Leonora Kinsella, United Drug, Irland
Nach einem großartigen Projektstart des Community Heroes Programms bei McKesson Europe im Jahr 2017 haben wir unsere Mitarbeiter auch in diesem Jahr wieder gebeten, ihre Geschichten mit uns zu teilen und ihre ehrenamtliche Arbeit zu präsentieren. Alle Bewerber haben eines gemeinsam: Sie zeigen, wie wir unser gemeinsamen ICARE-Prinzipien leben - Integrität, Kundennähe, Verantwortlichkeit, Respekt und Exzellenz. Sie leisten gute Arbeit in ihrer Freizeit und haben einen großen Einfluss auf Mensch und Umwelt.
Die Gewinner der Community Heroes wurden in insgesamt drei Kategorien ermittelt: Bessere Gesundheit für unsere Patienten, bessere Gesundheit für unseren Planeten und bessere Gesundheit für unsere Gesellschaft. Jeder von ihnen erhält eine Spende von 2.500 Dollar (in lokaler Währung) für eine gemeinnützige Organisation ihrer Wahl. Da Leonora Kinsella mit ihrem Projekt "Hilfe für Familien Not" zur weltweiten Gewinnerin in der Kategorie "Bessere Gesundheit für unsere Patienten" gewählt wurde, erhält sie 5.000 Dollar (in lokaler Währung) für eine Organisation ihrer Wahl, gespendet von der McKesson Corporation. Herzlichen Glückwunsch!