Aktie

Am 12. September 2017 hat die Celesio AG offiziell die Umbenennung in McKesson Europe AG bekannt gegeben. Der ISIN Code, die Wertpapierkennnummer und das Börsenkürzel bleiben unverändert. Dokumente der Celesio AG bleiben auch Dokumente der McKesson Europe AG.
Informationen zur Aktiezurück nach oben

Informationen zur Aktie

AktienartNennwertlose Namens-Stammaktien
Anzahl ausstehender Aktien203.220.932
Grundkapital in EUR260.122.792,96
ISIN (International Securities Identification Number)DE000CLS1001
WKN (Wertpapierkennnummer)CLS 100
BörsenkürzelCLS1
Börsenlistings regulierter Markt
(Prime Standard)
Berlin bis 16.06.2015
Düsseldorf bis 07.08.2015
München bis 16.06.2015
Stuttgart bis 07.10.2015
Frankfurt bis 08.10.2015
Börsenlistings (Freiverkehr)

Hamburg, Hannover (beide nicht von McKesson Europe beantragt),
München bis 31.03.2017
Düsseldorf bis 31.03.2017
Frankfurt bis 26.04.2017

Abfindung nach dem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag

Die Celesio Holdings Deutschland GmbH & Co. KGaA hat sich in dem mit der McKesson Europe AG (vormals Celesio AG) am 22. Mai 2014 abgeschlossenen und am 2. Dezember 2014 in das Handelsregister des Amtsgerichts Stuttgart eingetragenen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag verpflichtet, auf Verlangen eines jeden außenstehenden Aktionärs der McKesson Europe dessen McKesson Europe-Aktien gegen eine Barabfindung in Höhe von 22,99 € je McKesson Europe-Aktie zu erwerben.

Diese Verpflichtung zum Erwerb der McKesson Europe-Aktien ist befristet. Die Frist endet zwei Monate nach dem Tag, an dem die Entscheidung über den zuletzt beschiedenen Antrag in dem derzeit beim LG Stuttgart (Az. 31 O 1/15 KfH) anhängigen Spruchverfahren zur Bestimmung des Ausgleichs und der Abfindung unter dem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag im Bundesanzeiger bekannt gemacht worden ist.

Fragen und Antworten zum Antrag auf ein Börsen-Delisting

Ausgleichszahlungzurück nach oben

Ausgleichszahlung

Die Celesio Holdings Deutschland GmbH & Co. KGaA hat sich aufgrund des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags vom 22.05.2014 gegenüber den außenstehenden Aktionären der McKesson Europe AG (vormals Celesio AG) verpflichtet, für jedes Geschäftsjahr eine Ausgleichszahlung in Höhe von 0,83 € je Stückaktie zu zahlen.

Aktionärsstrukturzurück nach oben

Aktionärsstruktur

Anteil in %
McKesson77,01
Streubesitz22,99


Anzahl ausgegebener Aktien: 203.220.932 Stück

Unsponsored American Depositary Receipts (ADR)zurück nach oben

Unsponsored American Depositary Receipts (ADR)

Haftungsausschluss

ADRs sind Zertifikate, die von US-amerikanischen Depotbanken herausgegeben werden und hinterlegte Aktien eines ausländischen Unternehmens verkörpern. Sie lauten auf US-Dollar und werden auf dem US-Wertpapiermarkt angeboten und gehandelt.

Seit dem 10. Oktober 2008 ist es US-amerikanischen Depotbanken aufgrund einer Ausnahmeregelung in Regel 12g3-2(b) des US-amerikanischen Wertpapierhandelsgesetzes gestattet, ADR-Programme ohne die Mitwirkung oder auch nur die Zustimmung des ausländischen Unternehmens aufzulegen (sog. unsponsored ADRs). Die Ausnahme beruht auf der begründeten, gutgläubigen Annahme, dass das ausländische Unternehmen bestimmte Informationen in englischer Sprache auf seiner Website veröffentlicht.

Die McKesson Europe AG unterstützt unsponsored ADRs, die sich auf die Aktien der McKesson Europe AG beziehen, nicht und lehnt jegliche Haftung im Zusammenhang mit unsponsored ADRs ab. Die McKesson Europe AG übernimmt gegenüber Depotbanken keine Gewähr dafür und diese sollten nicht annehmen, dass die Website der McKesson Europe AG jetzt und künftig alle diejenigen Informationen in englischer Sprache enthält, die erforderlich sind, um sich auf die Ausnahme gemäß Regel 12g3-2(b) des US-amerikanischen Wertpapierhandelsgesetzes berufen zu können.